WBA Abdichtungssysteme geht neue Wege im Bautenschutz und Betonsanierung

Vergleichen + Geld sparen!

Mit dem Wasser, nicht gegen das Wasser- Ein neuer innovativer Leitgedanke in der Abdichtungstechnologie.

Der Kampf gegen das Eindringen von Wasser in Bestands- und Neubauten und seine Folgen kosten jährlich viele Millionen Euro. Die Belastungen durch Extremwetterlagen, einerseits dichtere Bebauung und höhere Nutzungsanforderungen andererseits, wird diese Situation künftig noch weiter verschärfen. “Wir müssen anfangen umzudenken – auch in der Abdichtungstechnologie”, so Jörg Wagener, Gründer und Geschäftsführer des mittelständischen Familienunternehmens aus Bremen. “Wir sollten akzeptierenden und lernen, besser mit dem Wasser zu leben und zu arbeiten, um diesen Anforderungen bautechnisch wie auch wirtschaftlich künftig besser gerecht werden zu können”. Grundlagen und Vorbilder dafür gibt es viele. Die bionische Forschung nimmt sich hocheffiziente Prozesse aus der Natur zum Vorbild und nutzt sie für die moderne Produktentwicklung.

Das Wasser selbst gezielt zur Abdichtung nutzen! Dieses Prinzip ist das Fundament für die innovativen Produkte von WBA. Basierend auf modernster, anerkannter Materialforschung, zertifizierter Qualität und Erfolgen in der Praxis, finden diese Systeme mehr und mehr Akzeptanz bei Bauingenieuren und Planungsgesellschaften. Selbstheilende Betone (mehr dazu auf https://wba.de/produkte/selbstheilender-beton.html) und hydroreaktive PU-Gele für Schleier- oder Rissinjektionen sowie intelligente Polymerlösungen sind nur einige Beispiele, die sich inzwischen in der Praxis bewährt haben.

Fundamente und Keller, Betonflächen, Mauerwerke oder Fassaden aus Naturstein können ebenso wie Balkone, Brücken, Kanäle und Tunnel besser geschützt werden. Die Lebensdauer der Konstruktionen wird deutlich verlängert. “Wir können so schneller, gezielter, kostengünstiger und umweltgerechter sowohl Neu- als auch Bestandsbauten (einschließlich denkmalgeschützte) vor Feuchteschäden schützen und sanieren. Selbstheilender Beton ermöglicht sogar einen zusätzlichen Korrosionsschutz für die Stahlbewehrung”, so Inge Heydt, Leitung Innovation & Projektmanagement bei WBA. Für planende Ingenieure bedeutet dies mehr Sicherheit im sensiblen Bereich der Bauwerksabdichtung, insbesondere bei WU-Konstruktionen, und nicht zuletzt eine Vereinfachung der Prozesse und leichtere Termintreue.

Die schlanken und zertifizierten Lösungen mit selbstabdichtenden Materialien bieten auch für Bauunternehmen und Fachbetriebe deutliche Vorteile in der Verarbeitung – typische Probleme und Risikobereiche werden vermieden. Neben einer verbesserten Nachhaltigkeit, sind diese Systeme vor allem auch ökonomisch interessant, beispielsweise bei schwierigen Baugründen, Negativ-Abdichtungen bei drückendem Wasser, Wasserwechselzonen oder kapillaren Durchfeuchtungen in Mauerwerken.

Ob Flächen- oder Fugenabdichtung, Betonzusatzmittel, Risssanierungen mit Injektionsharzen, Horizontalsperren oder dauerhafte Imprägnierung von Fassaden, Sichtbetonen oder Betonfertigteilen: WBA bietet für die zentralen Gewerke hochwertige Produktsysteme der neuen Generation und setzt Meilensteine für die Zukunft – natürlich intelligent, pragmatisch und sicher. Weitere Informationen finden Sie auf https://wba.de/.

Keywords:Flächenabdichtung, Fugenabdichtung, Betonzusatzmittel, Risssanierung mit Injektionsharzen, Horizontalsperre, Fassaden Imprägnierung, Selbstheilender Beton

adresse